Cozy Herbst

Herbst-Rezepte zum Wohlfühlen

Wenn der Hund und ich am Morgen das Haus verlassen, dann ziehe ich meine Strickjacke etwas fester um den Körper. Es ist noch frisch, das Gras glitzert feucht und Nebel hängen träge im Tal. Die ersten Sonnenstrahlen lassen sich Zeit und verbreiten dann ein goldenes Licht, das Bäume, Wege, Mensch und Hund umarmt wie einen lang vermissten Freund. Der Hund streckt die Schnauze in die kühle Morgenluft und nimmt Witterung auf. Er riecht die Nachbarskatze, die sich gerade aus dem Staub macht. Er nimmt kurz die Verfolgung auf, bis er von einer anderen Duftnote abgelenkt wird. Die Katze ist vergessen. Ein paar Hühner und ein Pfau kreuzen unseren Weg – unser Nachbar hat einen ausgefallenen Haustiergeschmack. Der Pfau macht seltsame Laute, schlägt aber kein Rad. Man kann nicht alles haben. Wir gehen weiter auf Feldwegen, die mit Wasserpfützen gefleckt sind. Ich außenrum, der Hund mitten durch. Der lang ersehnte Regen hat uns die letzten Tage mehrmals besucht und uns all seine Spielarten gezeigt von sanftem Niesel- bis dramatischem Platzregen. Wir haben ihn genommen, wie er ist.

Cozy Herbst

Wir laufen zurück zum Haus, vorbei an einem frischen Holzstapel, der die nächsten Wochen und Monate unseren Kamin befeuern wird. Dann zieht der Duft nach Holz und Feuer ein in unser Leben und flüstert: Es ist Herbst. Cozy Herbst.

Cozy Herbst

Cozy Herbst

Es gibt meiner Meinung nach keine gemütlichere Jahreszeit als den Herbst. Die Entschleunigung, die er mit sich bringt, die Rückkehr ins Innere, die grauen Regen- und die goldenen Sonnentage, die farbigen Blätter, die feuchte Kühle und die sanfte Wärme … Der Herbst ist eine Jahreszeit, die zelebriert werden will. Mit einer kleinen Prise Melancholie, wärmenden Gewürzen, dampfenden Getränken, duftenden Crumbles und selbstgebackenen Keksen. So schmeckt der Herbst!

Und jetzt, wo ich Dir verrate, wie mein cozy Herbst schmeckt, möchte ich von Dir wissen: wie schmeckt Deiner? Was magst Du am Herbst am allerliebsten? Ich freue mich auf Deinen Kommentar unter diesem Beitrag!

Cozy Herbst

Wenn Du mich fragen würdest, welches meine gemütlichsten Herbst-Rezepte sind, würde ich so antworten:

Latte Macchiato Porridge

Latte Macchiato Porridge

Schon Aristoteles hat gesagt, dass „das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile“. Und so ergibt sich aus einer Kombination von Latte Macchiato und Porridge ein nahezu magisches Herbst-Frühstück, das den Morgen zu einem Grund zum Feiern macht.

Golden Oats

Golden Oats

Diese Golden Oats sind eine Vermählung aus einem schlichten Porridge und einer Golden Milk. Das Ergebnis ist eine Ode an den goldenen Herbst, die man auch noch essen kann. Lass es Dir schmecken!

Chaitee

Chai-Tee

Ich bereite meinen Chai-Tee mit einem selbstgemachten Konzentrat zu, das all die guten und wärmenden Herbstgewürze enthält, die uns gesund und genussvoll durch die kalte Jahreszeit bringen, unter anderem Zimt, Kardamom, Ingwer, Muskat und Nelke … abgerundet mit der Süße von Honig.

Apfel-Chaitee

Apfel Chai Latte

Stell Dir eine Mischung aus Bratapfel und Chaitee vor – genau so schmeckt diese Apfel Chai Latte: nach Herbst, gemütlichen Morgen und kuscheligen Abenden.

Kürbis-Salbei-Pasta

Kürbis-Salbei-Pasta

Diese Pasta ist ein Klassiker hier auf dem Blog und bei uns zu Hause – und jeden Herbst freue ich mich darauf, sie auf den Tisch zu bringen.

Flammkuchen

Glutenfreier Flammkuchen mit Birne und Lauch

Durch meine enge Verbindung zum Elsass gehört der Flammkuchen zu den Gerichten meiner Kindheit und ist ganz eng mit Wohlgefühl und Heimat verknüpft. In diesem Rezept gebe ich dem traditionellen Gericht einen modernen Anstrich und bereite ihn glutenfrei zu.

Apfel-Crumble

Apfel-Cumble

Ich finde, Herbst geht gar nicht ohne Apfel-Crumble. Da bin ich ganz klassisch. Und es geht doch auch so einfach!

Orangen-Schoko-Cookies

Orangen-Schoko-Cookies

Wenn Du im Sommer Deine Kekse noch nicht selbst gebacken hast, dann solltest Du spätestens im Herbst damit anfangen! Denn es gibt nichts Besseres und Herbstlicheres als den Duft frisch gebackener Kekse im Haus – außer dem Geschmack frisch gebackener Kekse natürlich!

Apfel-Zimt-Muffins

Apfel-Zimt-Muffins

Dieses Rezept nenne ich „Hygge zum Essen“, da es dieses heimelige Gefühl von Zuhause und Gemütlichkeit perfekt ausdrückt und für alle Sinne erfahrbar macht. Hach, man muss es einfach selbst erlebt haben. Also schmeiß schon mal den Ofen an!

Cozy Herbst

Hinterlasse einen Kommentar

  1. Dorothee Weier schreibt:

    Hallo, liebe Stefanie!
    Deine Gedanken zum Herbst berühren mich. Ich liebe den Herbst auch so sehr. Mir reicht meist irgendwann die extreme Wärme des Sommers, da falle ich förmlich entspannt in die Herbstzeit. Diese Vielfalt an Farben, Gerüchen und extremen Wetterspektakel. Dafür kann ich mich begeistern . Besonders gerne lasse ich mich von den Stürmen durchpusten….das reinigt mich irgendwie, als würde der ganze Ballast aus mir heraus geweht. In diesem Sinne, eine wunderschöne Herbstzeit, mit lieben Grüßen, Dorothee

  2. Alexandra schreibt:

    Der Herbst riecht nach deinem Kürbis-Smoothie, er schmeckt nach deinen Novemberkeksen und er taucht alles in unvergleichliches Licht, wenn die Sonne am Nachmittag langsam tiefer sinkt. Endlich kann man sich wieder in Strickjacken oder Capes kuscheln. Danke für deine wöchentlichen Inspirationen.

  3. Tatjana schreibt:

    liebe Stefanie, auch mich berühren deine Gedanken zum Herbst sehr… und soo viele verlockende Herbstrezept Ideen, eins macht mehr Lust, es auszuprobieren, als das Andere… vielen Dank dafür. .. die Doku, die du empfohlen hast, kann ich selbst auch nur allerwärmstens weiterempfehlen, ich kenne sie schon etwas länger, sie gehört für mich zu den wichtigen „Mutknospen“ in dieser Zeit auf diesem Planeten… wie mein Herbst duftet? Zbsp: nach Maronimus (Vermicelles) statt mit Kirsch, etwas Rum mit Vanille… oder nach leckerem Kürbis-Mangocurry, oder zur Zeit nach ständigen leckeren Pilzgerichten… was wurden wir hier dieses Jahr mit Steinpilzen und Co beschenkt…ein wahrer Segen, es fängt bei uns schon beim morgendlichen Rührei an… Pilze ohne ende… wir lieben sie und wir lieben es auch sie zu finden im Wald… stundenlang kann ich da immer wieder regelrecht in meinem Lieblings Wald versinken…. gestern hab ich mit meinen letzten Birnen und ein paar Quitten eine sehr leckere Chillimarmelade gekocht… weil jetzt hängen immer noch alle Chilli-und Paprikapflanzen voll…irgendwas muss man ja damit machen.. ebenso wie meine Basiliken auf d Balkon, von denen ich mich soo ungern trenne, doch jetzt werden auch sie gelb und wenn ich nicht bald Pesto daraus mache… könnte es bald zu spät sein… genauso wie die Kapuzinerkresse, die immer im Oktober bei mir erst richtig schön wird…kurz bevor der Frost kommt, der ihr dann ein Ende macht…auch hier muss ich bald kurzen Prozess machen, wenn es noch n leckeres Pesto geben soll… aber auch nach selbstgemachtem Chai riecht mein Herbst und Winter… und nach „Schoko-Walnuss-tarte“! sonnige Grüsse auch an „deinen Liebsten“ aus dem kl. Wiesental Tatjana

Schreibe einen Kommentar

Deine Mail wird nicht veröffentlicht

Schließen
© 2022 Wellcuisine, Stefanie Reeb