Avocado-Mousse au chocolat mit gerösteten Haselnüssen

Für die zartbitteren Momente

Hallo Leben,

Du bist manchmal so süß, dann wieder bitter, heftig, herzzerreißend, leidenschaftlich, roh oder zart. Ich liebe Dich, aber es ist nicht immer einfach mit Dir. Vielleicht liegt es an mir (ziemlich sicher), dass Du manchmal schwer zu ertragen bist. Und dann überraschst Du mich, wenn Du mit dieser unvergleichlichen Leichtigkeit und Nonchalance um die Ecke kommst, als wäre gar nichts passiert. Oder wenn Du so still wirst nach dem Sturm, mich so friedlich in Deine Arme schließt und an Dein Herz drückst, so dass alle Sorgen plötzlich verschwinden. Ich mag es, dass Du so viele Facetten hast. Du wirst mir nie langweilig. Ich habe mich daran gewöhnt, dass auf eine schwierige Phase mit Dir meist eine besonders schöne folgt. Dass der Morgen nach dem Regen besonders klar und strahlend wirkt. Deine Kontraste machen Dich so bunt. Du öffnest mich, immer wieder und auch immer weiter. Mit einem Freund sprach ich kürzlich darüber, dass manche von uns sich (unbewusst) entscheiden, sich mit zunehmendem Alter vor Dir zu verschließen. Ich gehe den entgegengesetzten Weg und versuche, mich Dir mehr und mehr zu öffnen. Auch wenn sich das manchmal roh anfühlt. Aber gleichzeitig macht es Momente möglich, in denen ich mit einer lieben Freundin Hand in Hand sitze und über einen Verlust weine und gleichzeitig diese große Nähe, Verbundenheit und Liebe fühle, die uns verbindet und die Gegenwart spüre von dem, der gegangen ist.

Leben, Du bist nichts für Feiglinge. Für Dich braucht es Mut und Entschiedenheit. Und Vertrauen, dass alles gut ist und wird. So machst Du uns kräftiger – lebenskräftig. Und gleichzeitig ganz zart. Du hast so viele Geschmacksrichtungen. Aber zur Zeit bist Du für mich zartbitter. Du erinnerst mich an gute Schokolade, die das Herbe mit dem Süßen und die Härte mit dem Schmelz verbindet. Deshalb setze ich Dir ein klitzekleines, cremiges und süßes Denkmal: ich mache eine Mousse au chocolat für Dich. Eine dekadente, die nach Nougat schmeckt. Aus den besten Zutaten, weil nur gute Zutaten zu guten Ergebnissen führen. Noch so etwas, was ich von Dir gelernt habe, Leben. Danke dafür.

Well_Mousse_002

Well_Mousse_003

Avocado-Mousse au chocolat mit gerösteten Haselnüssen

Portionen 2 Personen
Zubereitungszeit 20 Min.
Rezept drucken

Zutaten

Für die Mousse au chocolat:

Zum Bestreuen:

Für die Schokosauce:

So geht's

  • Die Avocados schälen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Zusammen mit allen anderen Mousse au chocolat-Zutaten in der Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab cremig pürieren.
  • Die Haselnüsse in einer Pfanne anrösten bis sie zu duften beginnen. In ein sauberes Küchenhandtuch legen und die Schale abrubbeln. Die Nüsse auf einem Schneidebrett grob hacken.
  • Für die Schokosauce das Kokosöl in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze schmelzen. Mit Ahornsirup und Kakaopulver vermischen (Achtung: die Sauce nicht kühl stellen, da sie durch das Kokosöl wieder fest wird).
  • Die Mousse au chocolat in Dessertschalen füllen, mit der Schokosauce beträufeln, und mit gehackten Haselnüssen bestreut servieren.
Wellcuisine Stefanie Reeb

Hinterlasse einen Kommentar

  1. Thomas Leininger schreibt:

    Sieht lecker aus und schmeckt unverschämt gut!

    1. Stefanie Reeb Autor schreibt:

      ;–) Danke.

  2. Sabine schreibt:

    Schönen guten Morgen 🙂
    Diese Mousse gabs heute zum Frühstück, allerdings hab ich eine Banane dazugegeben und dafür weniger Ahornsirup genommen. Dann mit verschiedenen Nüssen und getrockneten Mangostückchen bestreut. Die Schokosauce hab ich weggelassen. War köstlich!
    LG Sabine

    1. Stefanie Reeb Autor schreibt:

      Liebe Sabine,

      guten Morgen! Das klingt lecker! Das muss ich mal ausprobieren. Vielen Dank für die Anregung.

      Liebe Grüße und hab einen schönen Tag
      Stefanie

  3. Barbara schreibt:

    Liebe Stefanie,
    ich entdecke es immer wieder: in den Tiefen deines blogs schlummern Schätze, die darauf warten, zubereitet zu werden. Diese unwiderstehliche Mousse au chocolat krönte mir gerade den Übergang von einer kniffligen Woche in ein geruhsames Wochenende. Genial!
    Herzlichen Dank und herbstliche Grüße aus Berlin
    Barbara

    1. Stefanie Reeb Autor schreibt:

      Liebe Barbara,

      wie schön!! Das freut mich sehr. Danke für die Erinnerung an die Mousse. Ich habe nämlich noch ein paar sehr reife Avocados im Kühlschrank liegen, die werde ich wohl heute mal zu Mousse verarbeiten.

      Einen lieben Gruß nach Berlin!
      Deine Stefanie

  4. Barbara schreibt:

    Das ist ja gutes timing, liebe Stefanie, freut mich! Hmmm, wenn ich’s recht überlege habe ich auch noch reife Avocados im Kühlschrank…. Dein Blog-Beitrag an das Leben hat mich gerade tief berührt, so treffend gesagt, Dankeschön.
    Herzlichst
    deine Barbara

    1. Stefanie Reeb Autor schreibt:

      Danke, liebe Barbara! Das ist schön.

      Alles Liebe
      Stefanie

  5. Giuseppina schreibt:

    Liebe Stefanie,

    So stimmig!
    Deine Liebeserklärung an das Leben, genauso wie dieses wunderbare Dessert.
    So schwelge ich mit einem sehr wohligem Bauchgefühl noch im vollem Geschmack der feinen Mousse und deinen feinfühligen Gedanken zum Leben!
    Wunderbar ???
    Grazie, Giuseppina?

    1. Stefanie Reeb Autor schreibt:

      Liebe Giuseppina,

      vielen Dank für Deine liebe Rückmeldung! Darüber freue ich mich sehr!

      Alles Liebe
      Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine Mail wird nicht veröffentlicht

Rezeptbewertung




Schließen
© 2022 Wellcuisine, Stefanie Reeb