SCHNELLE DETOX-SUPPE
Für die Schönheitspflege von innen

Als ich kürzlich in einem Interview gefragt wurde, welches mein liebstes Küchengerät ist, musste ich nicht lange überlegen: mein Standmixer. Mein Standmixer und ich, wir sind einfach unzertrennlich. In ihm püriere ich die Cashewcremes für meine veganen Cheesecakes und stelle in Sekundenschnelle Dipps und Pestos her. Meine Smoothies wären ohne ihn undenkbar und für cremige Suppen eignet er sich auch perfekt. Obwohl ich (offensichtlich) sehr gern koche, stehe ich im Alltag nicht gern lange in der Küche. Und das ist wohl der eigentliche Grund für meine tiefe Zuneigung zu meinem Mixer: mit ihm kann ich leckere Gerichte schnell und einfach zubereiten. Ich muss Obst und Gemüse noch nicht mal ordentlich schneiden, sondern in großen oder kleinen, ruhig auch unansehnlichen Stücken, in die Maschine werfen und am Ende kommt doch etwas Feines dabei heraus. 

 

Suppen habe ich schon in allen Formen im Mixer püriert. Entweder ganz klassisch, indem ich das zuvor im Topf weich gekochte Gemüse im Mixer zu einer Cremesuppe verarbeitet habe. Oder indem ich eine kalte Sommersuppe aus rohem Gemüse darin pürierte. Und nun kommt eben der logische nächste Schritt: eine Suppe aus rohem Gemüse wird im Mixer fein püriert und dann, ganz wintertauglich, erwärmt gegessen. So bewahrt die Suppe alle wertvollen Inhaltsstoffe und ihre tolle grüne Farbe und wärmt gleichzeitig von innen, was in der kalten Jahreszeit besonders wichtig ist. Damit ist sie für mich die winterliche Alternative zum grünen Smoothie.

 

Ihre grüne Farbe verrät übrigens etwas über die Wirkungsweise dieser Suppe: sie entgiftet. Der grüne Pflanzenwirkstoff Chlorophyll ähnelt in seinem Aufbau unserem roten Blutfarbstoff, dem Hämoglobin. Und tatsächlich reinigt das Chlorophyll unser Blut und wird deshalb auch „grünes Blut“ genannt. Es fördert den Aufbau neuer Blutzellen, unterstützt den Körper beim Entgiften und fördert seine Regeneration. Selbst Schwermetalle und Umweltgifte werden vom Chlorophyll gebunden und aus dem Körper ausgeleitet. Das ist auch der Grund, warum die Chlorella-Alge, die besonders viel Chlorophyll enthält, fester Bestandteil von Entgiftungskuren ist.

 

Und noch ein toller Fakt, über den ich in unserem neuen Buch „Schön&Gesund“, das im März erscheint (und diese Woche in den Druck gegangen ist, jippiiee!!), ausführlicher schreibe: Grün macht schön! Seine basische Wirkung verhindert, dass sich Körperwasser an ungünstigen Stellen ansammelt und das Bindegewebe verhärtet. Seine Vitamine und Phytonährstoffe arbeiten sich vom Darm übers Blut bis hin zu unserer Haut und schützen diese vor Zellschäden und damit letztlich vor der Faltenbildung. Eine Studie der Berliner Charité hat bewiesen, dass sich bereits kurz nach dem Essen einer frischen Mahlzeit, die viele Karotinoide enthält (die im grünen Gemüse reichlich vorhanden sind), der Anstieg der Zellschutztoffe (Antioxidanzien) in der Haut objektiv messbar ist. Der Test ergab, dass Personen mit hohen Antioxidanzienwerten tatsächlich glattere und jüngere Haut hatten. Die Wissenschaftler gehen seitdem davon aus, dass eine gesunde Ernährungsweise mit vielen Vitalstoffen die beste Anti-Aging-Behandlung ist, die der Markt derzeit hergibt. Darauf eine Suppe!

 

Well_Detox_003

Well_Detox_006

 Well_Detox_001

 

Schnelle Detox-Suppe für 2 Personen:

 

  • 200 g Zucchini, in grobe Stücke geschnitten
  • 1 Avocado, geschält, entkernt und in grobe Stücke geschnitten
  • 100 g Tiefkühlerbsen, aufgetaut
  • 1 Handvoll Rucola plus etwas mehr zum Garnieren
  • Die Blätter von 1 Bund Koriander (alternativ: 1 Handvoll Rucola)
  • 1 ca. daumengroßes Stück Ingwer, geschält und in grobe Stücke geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, geschält
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl plus etwas mehr zum Garnieren
  • 600 ml Wasser
  • ca. 1,5 TL Salz
  • 1/2 TL gemahlener Kurkuma
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Optional: eine Prise Chilipulver

 

Alle Zutaten im Standmixer cremig pürieren. In einen Topf geben und erhitzen. Vom Herd nehmen sobald die Suppe heiß ist. Nicht köcheln lassen! Mit einigen Blättern Rucola anrichten, mit Olivenöl beträufeln und sofort servieren.

 

Zeitaufwand:
ca. 15 Minuten

 

Well_Detox_004

 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

 

RETREATS

13. Januar 2017
Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann melde Dich für meinen Newsletter an. So bekommst Du wöchentlich Updates zu Themen rund um Wellness und Genuss.
9 Kommentare zu “SCHNELLE DETOX-SUPPE
  1. Elina sagt:

    Liebe Stefanie,
    vielen Dank: Bücher, Blog und Rezepte sind wunderbar!

  2. Daniela sagt:

    Liebe Stefanie,
    die Suppe schmeckt nicht nur total lecker, sie riecht auch noch klasse, wenn man den Deckel vom Mixer abmacht. Und sie sieht bei mir auch sehr frühlingsgrün aus – fast wie auf den schönen Bildern.
    Wunderbar, dass das neue Buch in Druck gegangen ist. Ich freue mich schon sehr darauf.
    Eine gute Zeit!
    Herzliche Grüße
    Daniela

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Daniela,

      vielen Dank für Deine liebe Rückmeldung zur Suppe! Ja, die Farbe ist einfach schön, und man könnte sie sogar kalt aus dem Mixer essen, wenn man wollte (naja, wenn es draußen wieder wärmer ist). Ich bin auch schon ganz gespannt, das neue Buch in den Händen zu halten!

      Einen ganz lieben Gruß!
      Stefanie

  3. Matthias sagt:

    Ahh, mmhhhh, wieder so lecker! Danke für dieses unaufwendige, erfrischende und irgendwie „erdende“ Rezept.

    • Stefanie Reeb sagt:

      Vielen Dank, lieber Matthias! Freut mich sehr, dass Dir das Rezept gefällt! Ich habe ehrlich gesagt an Euch gedacht, als ich das vorher etwas kompliziertere Rezept in eine „Standmixersuppe“ umgeschrieben habe – und dachte, das wäre wahrscheinlich was für Euch, wo Ihr doch Euren Mixer so gern habt ;–)
      Liebe Grüße!

  4. Nina sagt:

    Hallo Stefanie,

    habe Deine Suppe am Wochenende ausprobiert und sie ging wirklich super schnell, bitte mehr davon. Ich habe etwas mehr Flüssigkeit genommen, da sie mir doch etwas zu kompakt war. Die Farbe ist wirklich spitze, die Kollegen haben schon alle interessiert gefragt, was ich denn da Grünes habe.

    Viele Grüße
    Nina

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Nina,

      vielen Dank für Deine Rückmeldung! Freut mich sehr, dass Du die Suppe mochtest! Die Farbe liebe ich auch sehr.

      Einen lieben Gruß
      Stefanie

  5. Astrid sagt:

    Liebe Stefanie,

    die Suppe habe ich in mein Standardrepertoire aufgenommen-schmeckt super lecker und ist einfach zu machen.

    Kannst du noch eine Abwandlung empfehlen, womit man variieren kann?

    Herzliche Grüße
    Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Top