Spaghetti al Limone
Ein schnelles, leichtes Sommeressen

Es gibt Zutaten, die kann man sich einfach nicht mehr wegdenken. Weil sie jedes Gericht interessanter, frischer und aromatischer machen. So eine heiß geliebte und viel verwendete Zutat ist für mich die Zitrone. Zum Glück wohne ich in einer Gegend, in der der nächste Zitronenbaum immer nur ein paar Meter weit entfernt ist. Zitronen gibt es also in Hülle und Fülle, und da wir selber nur einen kleinen Zitronenbaum haben, der mit unserem Verbrauch kaum mithalten kann, bringen uns Freunde häufig eine Tüte voll aus ihrem eigenen Garten mit. Man könnte sagen, dass ein Sack Zitronen der Strauß Blumen Mallorcas ist. Meine Liebe zu Zitronen steckt auch regelmäßig unsere Retreat-Teilnehmer an. Eine Teilnehmerin schrieb mir kürzlich, dass sie immer an mich denken muss, wenn sie eine Zitrone sieht ;–)

 

 

Meine schlimmste Zeit – zumindest was die gelben Früchte angeht – ist der Herbst, wenn mein Zitronenvorrat dem Ende zugeht. Denn der Herbst ist die einzige Jahreszeit, in der die Zitronenbäume ein Päuschen einlegen. Ansonsten produzieren sie brav von Winter bis Sommer ständig neue Früchte. In dieser Zeit werde ich also immer etwas unruhig, denn ein Leben ohne Zitronen ist doch kein Leben … Wenn ich dann auf unserem Markt einen Stand entdecke, auf dem zufällig noch ein alter Bauer seine letzten Zitronen verkauft, kann man mich dabei beobachten, wie ich mit prall gefüllten Taschen und unter der Last leicht schwankend sehr zufrieden nach Hause laufe – den Kopf natürlich schon voller Ideen, was ich mit den Zitronen alles kochen könnte.

 

 

In einer Pasta al Limone spielen die sauren Früchte eine tragende Rolle. Sie ist ein klassisches, italienisches Rezept, das ich aber auf meine Art interpretiere. Ich liebe meine Spaghetti al Limone mit einer sahnigen Zitronensauce, die mit frischem Thymian verfeinert wird und eine besondere Frische durch die Zugabe von Zucchini-Bandnudeln erhält (ja richtig gelesen, die Zucchini-Bandnudeln sind nur eine Ergänzung der Nudeln und kein Austausch). Da mein Mann Thomas Zöliakie hat, verwende ich glutenfreie Pasta, die ich mittlerweile fast ein bisschen lieber mag als konventionelle Nudeln. Unsere liebsten glutenfreien Spaghetti sind zur Zeit übrigens die von Barilla (dies ist keine Werbung, nur eine persönliche Empfehlung von mir). 

 

Und nun meine Frage an Dich: Bist Du auch ein Zitronen-Fan? Und in welchem Gericht magst Du Zitronen am allerliebsten? Ich freue mich auf Deinen Kommentar unter diesem Beitrag!

 

 

 

 

Spaghetti al Limone

 

Für 2 Personen:

  • 250 g Spaghetti
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen, geschält und gehackt
  • 1 EL frische Thymianblättchen (kann auch Zitronenthymian sein, wenn erhältlich)
  • abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 200 ml Sahne (normal oder pflanzlich)
  • 1/2 – 2/3 TL Salz plus mehr nach Geschmack
  • 100 ml Spaghetti-Kochwasser
  • 3 EL frisch gepresster Zitronensaft plus mehr nach Geschmack
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Zucchini à ca. 350 g, mit dem Sparschäler in Bandnudeln geschnitten
  • Dazu optional: frisch geriebener Parmesan zum Servieren

 

Alle Vorbereitungen für die Sauce treffen wie zum Beispiel Knoblauch hacken, Thymianblättchen abzupfen, Zucchini mit dem Sparschäler zu Bandnudeln schneiden etc..

 

Die Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente kochen.

 

Während die Spaghetti kochen, die Sauce zubereiten. Dafür Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch, Thymian und abgeriebene Zitronenschale  unter Rühren anschwitzen. Die Hitze reduzieren und Sahne, Salz und Spaghetti-Kochwasser hinzufügen. Warm halten. 

 

Erst kurz bevor die Spaghetti fertig sind, den Zitronensaft und die Zucchininudeln zur Sauce hinzufügen und 1-2 Minuten erwärmen lassen. Jetzt nicht mehr kochen lassen, da die Sahne sonst durch den Zitronensaft gerinnen kann. 

 

Die Spaghetti abgießen, ebenfalls hinzufügen und alles vermischen. 

 

Gegebenenfalls mit Salz und Zitronensaft abschmecken und (optional) mit frisch geriebenem Parmesan servieren. 

 

Zeitaufwand: 
ca. 20 Minuten

 

30. Juli 2021

17 Kommentare zu “Spaghetti al Limone

  1. Liebe Stefanie
    ist das toll!!! Wollten heute eigentlich deine Zucchini Spaghetti machen und haben noch etwas Cashewsahne da. Perfekt also!
    Ich liebe Zitronen- und das habe ich echt for zu verdanken. Klar war schon eine gewisse Basis da (war als Kind im Urlaub zb völlig versessen auf dieses Zitroneneis in echten Zitronen 🍋- gab’s auch als Orangen).
    Freue mich schon riesig darauf!
    Herzlichen Dank für dieses tolle Rezept deine Barbara
    Ps: hattest du nicht in einem deiner Rezepte Worcestershire sauce erwähnt? Ich finde es nur leider nicht mehr, vielleicht irre ich aber auch

  2. Liebe Stefanie,

    das Rezept klingt sehr lecker und wird definitiv bald ausprobiert. Ich liebe Zitronen ebenfalls. Im Sommer mag ich Zitronen vor allem in Form meines selber gemachten Zitroneneises. In diesem Früjahr haben wir uns eine Eismaschine mit Kompressor gegönnt. Seitdem starten wir an jedem Wochenende mehrfach die Produktion von gesundem, gleichzeitig aber leckerem Eis. Mein home made Zitroneneis darf mir derzeit nicht ausgehen.

    Liebe Grüße auch an Thomas,
    Manuela

    • Liebe Manuela,

      selbstgemachtes Zitroneneis ist aber auch was herrliches! Wenn wir uns im Herbst sehen, musst Du mir bitte verraten, wie Du es genau machst!

      Viele liebe Grüße
      Stefanie

  3. Liebe Stefanie, ohne Zitronen kann ich mir ein Leben gar nicht vorstellen.
    Ich werde die Kombination Spaghetti
    mit Zucchini Nudeln jetzt sofort ausprobieren. Bisher habe ich nur jedes für sich gemacht.
    Eins meiner Lieblingstezepte ist Kartoffelpüree mit Olivenöl, Zitronensaft und Frühlingszwiebeln
    Etwas Zitronenabrieb
    Schönes Wochenende und liebe
    Grüsse
    Evelyn

    • Liebe Evelyn,

      ich hoffe, Dir haben die Nudeln gut geschmeckt!

      Zu Kartoffeln gebe ich auch immer etwas Zitronensaft dazu und finde, dass sie dadurch viel interessanter und aromatischer werden.

      Einen ganz lieben Gruß
      Stefanie

  4. Das ist das perfekte Sommerrezept – lecker. Ich liebe Zitronen und mit Nudeln so erfrischend. Es ist immer schön Rezepte mit Zitronen zu finden … ich träume von meinem eigenen Zitronenbaum.
    Vielen Dank für die Inspiration und einen schönen Sommer, Ariane aus Freiburg

    • Liebe Ariane,

      ja, es gibt doch nichts, was mehr „Sommer“ sagt als ein Zitronenrezept, oder? Ich hoffe, die Pasta wird Dir schmecken.

      Einen lieben Gruß nach Freiburg!
      Stefanie

  5. Liebe Stefanie, als Zitronen-Expertin habe ich eine andere Frage an dich. Wie bewahrst du die frischen Zitronen auf?! Mir schimmeln sie regelmäßig weg, so das ich mich gar nicht mehr traue welche zu kaufen.
    Vielen Dank schon mal und liebe Grüße, Claudia

    • Liebe Claudia,

      gute Frage. Ich habe das Problem in der Regel nicht, weil wir unsere Zitronen immer sehr schnell aufbrauchen. Aber was auf jeden Fall hilft, ist die Zitronen nach dem Kauf zu waschen. Gut funktioniert das mit folgender Mischung, die Du in einer Sprühflasche aufbewahren kannst: 1 Tasse Wasser, ¼ Tasse Apfelessig, 2 Esslöffel Natron und Saft einer Zitrone. Die Zitronen damit kräftig einsprühen, abtrocknen und – wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, kannst Du sie noch einzeln in ein Stück Küchenrolle einwickeln, um die Feuchtigkeit aufzunehmen.

      Liebe Grüße
      Stefanie

  6. Ein tolles leichtes Sommerrezept, das einfach zuzubereiten ist. Und für die Veganer und Laktoseintoleranten unter uns: auch mit Sojakochsahne hervorragend schmeckt 🙂
    Werde ich ganz sicher noch häufiger kochen….
    Ein Hauch von Provence im kühlen Norden macht es doppelt schön…

  7. Prima Rezept! Danke, liebe Stephanie! In Ägypten , wo ich lebe, gibt es die kleinen Lamun. Es gibt fast kein Gericht, Suppe, Salat, Saft, sogar Kuchen, wo ich nicht Zitrone hinzufüge. Ganz schön war für mich festzustellen, dass man bei Quark, den ich mit Olivenöl, zerdrücktem Knoblauch und frischen Kräutern anmache, fast gänzlich ohne Salz auskommt, wenn man nur die richtige Menge Zitronensaft einrührt. Ein Tick Meersalz ist dann hilfreich, aber die Zitrone gibt so viel Säure und Geschmack, dass der Quark frisch und gut schmeckt, dabei fast salzfrei bleibt.
    Viele Grüße aus Kairo,
    Bettina

    • Liebe Bettina,

      es fasziniert und freut mich immer, von Dir aus Kairo zu lesen! Vielen Dank für den Tipp mit dem Quark!

      Einen ganz lieben Gruß nach Ägypten
      Deine Stefanie

  8. Liebe Stefanie,
    die Zitronenspaghetti schmecken gut, habe sie heute gekocht, habe Vollkornspaghetti genommen, nur frischen Thymian hatte ich nicht, aber Thymiangewürz aus der Dose.
    Außerdem ist das Gericht einfach und schnell zuzubereiten, sowas lieb ich.
    Liebe Grüße
    Lizzy

    • Liebe Lizzy,

      wie schön, dass Dir die Spaghetti gut geschmeckt haben! Das freut mich!

      Ja, genauso wie Du liebe ich im Alltag auch einfache und schnell zuzubereitende Rezepte!

      Liebe Grüße
      Stefanie

Schreibe einen Kommentar zu Claudia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Wir versichern Dir, dass Deine Daten streng vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben werden.