KAROTTEN-SÜSSKARTOFFEL-SUPPE MIT HARISSA-ÖL
Aus unserem Buch "Schön&Gesund"

Jedes Mal, wenn wir ein neues Kochbuch auf den Markt bringen, bin ich gespannt, auf welche Rezepte sich die Leser als erstes stürzen. Bei unserem neuen Buch „Schön&Gesund“ (falls Du das Buch noch nicht kennst, kannst Du in dem Film ganz unten im Beitrag einen Blick hinein werfen) ist eines davon auf jeden Fall die Karotten-Süßkartoffel-Suppe mit Harissa-Öl ist. Und das wundert mich nicht, denn jetzt passt sie gerade perfekt in die Übergangszeit zwischen Winter und Frühling. Genau diese Zeit, in der es mitunter noch kühl und häufig auch feucht ist, ist eine Phase, in der unser Immunsystem ein wenig Extra-Unterstützung nötig hat. Und genau diese liefert die knallfarbene Suppe in Hülle und Fülle. So wie die meisten Foodies bin auch ich ein Farben-Junkie. Je farbiger ein Essen ist, umso besser. Auf verschiedenen Ebenen sind Farben gut für uns. Das Orange dieser Suppe zum Beispiel verrät, dass sie zahlreiche Carotinoide enthält, die das Immunsystem stärken und den Stoffwechsel anregen. Genau das richtige, um unseren Körper aus dem Winterschlaf wach zu küssen. Außerdem wirken die Carotinoide als Sonnenschutz von innen und bereiten unsere Haut auf die erste kräftige Frühlingssonne vor und machen sie widerstandsfähiger. Auf der Gefühlsebene wirkt die Farbe Orange aufbauend und stärkend und unterstützt den „Flow“. So wussten auch die alten Yogis schon, dass Orange das zweite Chakra unterstützt, das in unserem Leben für alle Bereiche steht, die im besten Fall „fließen“ sollten: Kreativität, Beziehungen, Sex und Geld …

 

Diese Suppe ist also an sich schon eine anregende Angelegenheit, aber das Harissa-Öl verpasst ihr noch den letzten Kick. Es ist schnell hergestellt und ich liebe daran, dass es selbst dem schlichtesten Gericht ein ganz wunderbar intensives Aroma verleiht. 

 

 

Karotten-Süßkartoffel-Suppe mit Harissa-Öl

Für 2 Personen:

 

Für die Suppe:

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 mittelgroße weiße Zwiebel, geschält und gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und gehackt
  • 1 EL Ingwer, geschält und gehackt
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 1/4 TL Kreuzkümmelpulver
  • 350 g Karotten, in grobe Scheiben geschnitten
  • 350 g Süßkartoffeln, geschält und grob gewürfelt
  • 400 ml Kokosmilch
  • 400 ml Wasser
  • 2 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • ca. 1,5 TL Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

 

Für das Harissa-Öl:

  • 50 ml Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und fein gehackt
  • 1 TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/4 TL Cayennepfeffer
  • 1/8 TL Salz 

 

Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und gehackte Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Kurkuma und Kreuzkümmel kurz darin anschwitzen. Auf mittlere Temperatur reduzieren und Karotten und Süßkartoffeln hinzufügen und unter Rühren ca. 2 Minuten anbraten. Mit Kokosmilch und Wasser ablöschen und ca. 20 Minuten simmern lassen, bis Karotten und Süßkartoffeln weich sind.

 

Den Zitronensaft hinzufügen, anschließend das Ganze im Standmixer oder mit dem Pürierstab cremig pürieren. Mit Salz 
und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer abschmecken. 
Bei geschlossenem Deckel warm halten.

 

Alle Zutaten für das Harissa-Öl glatt miteinander vermischen. 
Falls etwas übrig bleibt, kannst du das Öl in einem geschlossenen Gefäß im Kühlschrank mindestens eine Woche aufbewahren.

 

Die Suppe in Schalen füllen und mit dem Harissa-Öl beträufelt servieren. 

 

Zeitaufwand:
ca. 40 Minuten

 

 

Pin on PinterestShare on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone
17. März 2017
Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann melde Dich für meinen Newsletter an. So bekommst Du wöchentlich Updates zu Themen rund um Wellness und Genuss.
8 Kommentare zu “KAROTTEN-SÜSSKARTOFFEL-SUPPE MIT HARISSA-ÖL
  1. Annette Brösch sagt:

    Liebe Stefanie,
    ich habe heute deine Hanfkugeln hergestellt. Sehr lecker!

    Lieben Gruß von der Mosel!

    Annette

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Annette,

      vielen Dank! Das freut mich! Ich wollte oben im Beitrag fast noch schreiben, dass die Hanfkugeln das andere Rezept sind, das anscheinend als eins der ersten ausprobiert wird ;–) Danke für die Ergänzung.

      Einen lieben Gruß!
      Stefanie

  2. Michaela Dörstel sagt:

    Guten Abend liebe Stefanie.
    Es gibt keinen Tag mehr ohne nicht ein Rezept von Dir auspobiert zu haben.:-)
    Heute entschied ich mich für diese Suppe. Sehr sehr lecker.
    Danach kam erst diese Mail von Dir was ich witzig fand ;-).
    Also war es eine gute Entscheidung.
    Danke für all die leckeren und wohltuenden Rezepte.
    Auch für Euch eine gute Woche.
    Herzliche Grüsse
    Michaela

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Michaela,

      wie lustig, es gibt einfach keine Zufälle! Freut mich sehr, dass Dir meine Rezepte so gut gefallen. Das beflügelt mich, so weiterzumachen.

      Einen ganz lieben Gruß und auch Dir noch eine gute Woche!
      Stefanie

  3. Susanne Hommel sagt:

    Liebe Stefanie,
    ich habe inzwischen alle Bücher von dir (außer das von Lilly) und bin total begeistert!! Nicht nur die Rezepte, auch dein Wissen und deine Erfahrungen, wie man glücklich und gesund leben kann und dazu deine natürliche Art, es dem Leser in einer für ihn verständlichen „Sprache“ zu vermitteln…. Genau das braucht unsere heutige Welt :)) Ich habe schon viele Plätzchen, Kuchen und Gerichte ausprobiert und möchte deine Rezepte nicht mehr missen, da sie immer gelingen. Außerdem habe ich mich für die Reise im Juni angemeldet und freue mich, dich dann persönlich kennenzulernen.
    Liebe Grüße
    Susanne

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Susanne,

      vielen lieben Dank für Dein schönes Feedback. Da geht mir das Herz auf.

      Ich freue mich schon sehr darauf, Dich im Juni kennenzulernen!

      Einen lieben Gruß
      Stefanie

  4. Nina sagt:

    Liebe Stefanie,

    die Suppe sieht alleine optisch schon ganz toll aus und ich liebe Süßkartoffeln. Ich habe sie bisher aber nur im Ofen zubereitet, es wird also wirklich mal Zeit für eine Suppe. Das mit dem Harrisa-Öl hört sich sehr spannend an.

    LG
    Nina

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Nina,

      wenn Du Süßkartoffeln magst, dann schmeckt Dir die Suppe bestimmt! Sie ist an sich eigentlich recht schlicht, aber mit dem Harissa-Öl bekommt sie einen ganz tollen Geschmack. Mein Mann meinte heute Morgen auch gerade zu mir, dass er die Suppe diese Woche unbedingt mal wieder essen möchte.

      Liebe Grüße!
      Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*