MALLORCA, MI AMOR, TEIL 2
Meine kulinarischen Lieblingsadressen auf der ganzen Insel

Nachdem ich hier vor zwei Wochen meine gastronomischen Lieblingstipps für Palma de Mallorca verraten habe, geht es heute mit dem Rest der Insel weiter. Denn auf Mallorca gibt es einfach endlos viele Orte, die wie gemacht sind für Genießer …
 

RESTAURANTS IM WESTEN UND NORDWESTEN:

 
 

Lila

 
Das Lila ist eins dieser seltenen Restaurants, das sich nicht auf seiner wunderschönen Lage ausruht, sondern auch noch richtig gutes Essen macht. An einem sonnigen Mittag oder einem lauen Sommerabend ein echtes Erlebnis. Danach kann man die lange Treppe zum Strand hinunter laufen, bei einem Nickerchen verdauen und dann ins türkisfarbene Meer springen. 
 
Passatge a la Mar, 20
Portals Nous
+ 34 971 67 68 94
Mehr Infos findest Du auf der Website
 
 

 

Las terrazas de Bendinat

 
Dies ist das Restaurant eines altehrwürdigen Hotels direkt auf den Meeresklippen in Portals Nous. Der Großteil der Kellner arbeitet vermutlich seit der Eröffnung in der 1950er Jahren dort, und alles atmet eine gewisse Grandezza. Dazu der wunderschöne Blick übers Meer und ein paar der sehr leckeren Tapas – und das Leben ist gut. 
 
 
Carrer Andrés Ferret Sobral, 1
Portals Nous
+ 34 971 675 725
Mehr Infos findest Du auf der Website
 
 

 Vent de Tramuntana

 
Dies ist ein traditionelles mallorquinisches Familien-Restaurant, das bereits über 20 Jahre existiert, allerdings erst seit wenigen Jahren von Ausländern besucht wird. Denn zwar liegt es in Port d’Andratx, allerdings so versteckt in einer Wohngegend, dass man niemals zufällig daran vorbeikommen würde. Der Weg dorthin lohnt sich allerdings, denn die spanische Küche ist sensationell gut und vor allem Tapas, Fisch und Meeresfrüchte wunderbar frisch und lecker. Im Garten kann man unter schattigen Bäumen ein Glas Bio-Weißwein vom Weingut „Es Fangar“ trinken, oder im Winter ein Glas Rotwein „Obac“ vor dem offenen Kaminfeuer. 
 
 
Carrer Can Perot, 9
Port d’Andratx
+ 34 971 67 17 56
 
 

Nautilus

 
Das Nautilus liegt spektakulär auf einer der höchsten Klippen der Insel über dem Hafen von Soller, und ist damit der perfekte Ort für einen Sundowner, ein paar Tapas und einen entspannten Abend.
 
Calle Llebeig, 1
Port de Soller
+34 971 63 81 86
Mehr Infos findest Du auf der Website
 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Komm mit uns nach Mallorca zum Kochen, Yoga machen und einfach entspannen. Mehr Infos findest Du hier. 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

 

 RESTAURANTS IM NORDEN: 

 
 

Bistro del Jardin

 

In einer nicht so schönen Gegend in Port d’Alcudia versteckt sich dieses kleine Juwel von einem Restaurant. Von der trubeligen und touristischen Straße betritt man eine Oase der Ruhe und Schönheit. Im Garten wird eine sehr feine Bistroküche serviert, der man den Stern des Mutterrestaurants „Jardin“, das sich im 1. Stock des gleichen Gebäudes befindet, noch anmerkt. Viel weiter geht die Ähnlichkeit aber nicht, denn die Atmosphäre ist entspannt und die Preise zwar nicht gerade niedrig, aber im angemessenen Rahmen.

 

Carrer Tritones
Port D’Alcudia
+ 34 971 89 23 91
Mehr Infos findest Du auf der Website

 

Mare Nostrum

 
Ein junges Paar hat dieses ganz besondere Restaurant in einem Innenhof im wenig touristischen Sa Pobla eröffnet. Sie bedient, er kocht – und zwar jeden Abend ein 7-Gänge-Menü, aktuell zum Preis von 29,50 Euro pro Person. 
 
Carrer Ric, 35
Sa Pobla
+ 34 971 54 01 77
 
 
 

RESTAURANTS IN DER INSELMITTE: 

 
 

Bistro 19 by Living dreams

 
Das „Bistro 19“ gehört zum Einrichtungsladen „Living dreams“ im verschlafenen Städtchen Santa Maria del Cami, und ich denke, es ist nicht übertrieben zu sagen, dass es einer der wunderbarsten Orte der Insel ist. In einem wild verwunschen Garten eines alten Dorfhauses wird eine Mischung aus südamerikanischer und mediterraner Küche serviert, die einfach gut ist. 
 

Placa Hostals 19
Santa Maria Del Cami
+ 34 971 140 016
Mehr Infos findest Du auf der Website

 

Terra di vino

 
Binissalem ist einer meiner Lieblingsorte auf Mallorca. Und dort gibt es an einer Ecke des Dorfplatzes das beste italienische Essen der Insel. Der italienische Besitzer und Koch Simone war früher Privatkoch, unter anderem bei einem Prinzen aus den Emiraten. Und so heißt sein bestes Pastagericht auch „Pasta Principe“, da sie dem Prinzen so gut geschmeckt hat, dass er wochenlang nichts anderes essen wollte. Irgendwie kann ich ihn verstehen. Am besten einen der lauschigen Tische auf dem Platz ergattern!
 
 
Carrer de sa Creu, 3
Binissalem
+ 34 871 91 02 26
 
 
 

Santi Taura

 
Santi Taura ist einer der Starköche Mallorcas und sein Restaurant gleichen Namens ist immer über Wochen ausgebucht. Wenn man dort also essen möchte, sollte man rechtzeitig planen. Für das bisschen Planungsaufwand wird man aber entschädigt, wenn man im kleinen Örtchen Lloseta das moderne Restaurant betritt und das 5-Gänge-Degustationsmenü für 40 Euro pro Person genießt (es gibt ausschließlich Menü. Besondere Ernährungsgewohnheiten und Allergien sollten vorher telefonisch oder per Mail angekündigt werden). 
 
Carrer Juan Carlos I,
Lloseta 
+34 656 738 214
Mehr Infos findest Du auf der Website
 
 
 
 

Mandala

 
Das Mandala befindet sich im wunderbar ursprünglichen Bergdörfchen Orient und gehörte früher einem Schweizer Ehepaar, das viel im Himalaya gereist war, bevor es sich auf Mallorca niederließ. Der neue Besitzer kocht nun weniger indisch sondern vielmehr mediterran mit französischem und asiatischem Einschlag. Sogar ein Journalist der New York Times verirrte sich schon ins abgelegene Mandala und schrieb: „Das griechische Törtchen mit Birnen in Rotwein-Mascarpone-Creme könnte das Dessert sein, dass man nie mehr vergisst”. Unbedingt vorher reservieren, denn es gibt nur wenige Tische. 
 
 
Calle Nueva, 1
07349 Orient
+ 34 971 61 52 85
 
 
  

Daica

 
Im eher unscheinbaren Örtchen Llubí befindet sich das Daica, in dem die Köchin Caterina Pieras auf eine Art kocht, die mir immer gute Laune macht. Sie bringt Essen auf den Tisch, das kreativ, regional und einfach lecker ist. 
 
 
Carrer Farinera, 7 
Llubí
+34 971 52 25 67
Mehr Infos findest Du auf der Website
 
 

RESTAURANTS IM SÜDOSTEN:

 

Es Pinaret

 
Das Es Pinaret wird von einem deutschen Ehepaar geführt, und die haben einfach alles richtig gemacht. Sie haben einen schönen Ort geschaffen, in dem man im großen Garten unter Bäumen den Abend genießen kann. Die Karte ist mediterran-asiatisch, und der Ehemann (der Chefkoch des Restaurants) kann einfach kochen.
 
Ctr. Ses Salines/Colonia St. Jordi, Km 10
Ses Salines
+ 34 971 64 92 30
Mehr Infos findest Du auf der Website
 
 
 

Quince

 
Das Küstendörfchen Porto Cristo, in dem sich das Quince befindet, hat mir schon immer gefallen. Thomas und ich gehen gerne an den kleinen Stadtstrand für einen Sprung ins Meer, und dann gehen wir zum Mittagessen auf die schöne Terrasse des Quince, die über dem kleinen Hafen des Örtchens liegt. Es gibt gute Salate und kleine Gerichte sowie typisch mediterrane Fischküche. 
 
Carrer Verí, 1
Porto Cristo
+ 34 971 82 18 30
Mehr Infos findest Du auf der Website
 
 
 

EINKAUFEN AUF DER INSEL:

 

Sonntagsmarkt in Santa Maria

 
Eins meiner Highlights der Woche: der Sonntagsmarkt in Santa Maria. Dort kaufe ich meist für die ganze Woche ein. Es gibt eine Ecke des Marktes mit Ständen, die ausschließlich Bioprodukte anbieten. Außerdem Honig vom Imker, Keramik und allerlei Dinge, die als Mitbringsel bestimmt gut ankommen. Übrigens kannst Du von Palma aus auch den Zug nach Santa Maria nehmen. 
 
Mehr Infos über Santa Maria und die Region und den Markt findest Du hier.
 
 

Es Fangar

 
Das Biolandgut Es Fangar bei Felanitx produziert ein paar sehr gute Weine. Darunter unsere Lieblingsweißweine „Lo Cortinello“ und „Sa Fita“. Außerdem kann man im dazugehörigen Hofladen Oliven- und Mandelöl und andere Biodelikatessen kaufen. 
 
 
Poligono Industrial Son Colom, N23-25
Felanitx
Mehr Infos findest Du auf der Website
 
 

Binigrau

 
Wenn Du in der Weinregion um Binissalem unterwegs bist, lohnt sich ein Abstecher zum Weingut „Binigrau“, denn das produziert richtig gute Weine. Thomas und meine Lieblinge: der Weißwein „Nounat“ und der Rotwein „Obac“.
 
 
Carrer Fiol, 33 
Biniali
+ 34 971 51 20 23
Mehr Infos findest Du auf der Website
Pin on PinterestShare on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone
6. Mai 2017
Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann melde Dich für meinen Newsletter an. So bekommst Du wöchentlich Updates zu Themen rund um Wellness und Genuss.
6 Kommentare zu “MALLORCA, MI AMOR, TEIL 2
  1. Jutta sagt:

    Liebe Stefanie, was für eine tolle Idee von Dir. Ganz herzlichen Dank für die tollen Tipps. Gibt es auch Tipps für Hotel oder kleinen gemütlichen Pensionen? Ich würde gerne mal ein langes Schnupperwochenende auf der Insel verbringen. Zu Deinen angebotenen Zeiten kann ich leider nicht kommen, somit suche ich nach anderen Möglichkeiten.
    Herzliche Grüße
    Jutta

  2. ling ling sagt:

    I love your Island guide Darling! And pleases me to say I have been to a few of those wonderful restaurants with my favourite people!!!!
    And that there is lots more to try out.
    Looking forward to the retreat!!
    Big love
    Dar-lingxoxxoxo

    • Stefanie Reeb sagt:

      Good morning, my love! Yes, we’ve been to many of these places together already! And it’s so good to know that there will always be some more to explore! Sending you biggest hugs! Stefanie

  3. marita sagt:

    Liebe Stefanie,
    ganz tolle Restaurant-Tipps. Ich bin begeistert und würde sehr gern sofort nach Mallorca kommen und alles anschauen!!! Das Retreat im Juni würde mir auch gefallen. Habe mir einen Parsonrüden gekauft, und bin noch mit ihm in der Ausbildung. Wenn wir soweit sind, würde ich gern mal für 3 Monate nach Mallorca kommen. Hast Du eventuell Adressen, wo man für eine längere Zeit mieten kann? Ich freue mich von Dir zu hören. Herzliche Grüße nach Mallorca Marita Möller

    • Stefanie Reeb sagt:

      Liebe Marita,

      schöne Idee, hier 3 Monate zu verbringen! Für eine solch begrenzte Zeit würde ich eine Airbnb-Wohnung nehmen, am allerbesten außerhalb der Hauptsaison, dann kann man auch mit den Preisen etwas handeln. Und eine gute (deutschsprachige) Hundetrainerin gibt es auf Mallorca übrigens auch: https://www.perrosymas.es/deutsch/petra-koehler/

      Liebe Grüße
      Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*